<![CDATA[Dance of Spirit - Blog]]>Tue, 27 Oct 2020 09:37:43 +0100Weebly<![CDATA[Gedanken im Lockdown]]>Wed, 27 May 2020 20:42:06 GMThttp://www.natascha-danceofspirit.ch/blog/gedanken-im-lockdown

Lange war es ruhig hier. Ich habe mich zurückgezogen. Bin in mich gegangen. Wo will ich hin, was ist mein Weg. 
Neue Werkzeuge sind entstanden mit meiner Sternenschwester Petra Niens von zauberdeslebens.ch 

Ich blicke nun zurück auf viele intensive Wochen. Mit einer grossen Gefühlsachterbahn, hoch und runter, zwei Schritte vorwärts ein Schritt zurück. Das selbe nehme ich auf der Welt war, eine grosse Achterbahn, wir gingen lange zwei Schritte vorwärts und plötzlich geht alles einen Schritt zurück. Schaute man ins kollektive Feld spürte man Panik, Angst und eine Ohnmacht die auf einem reinkam. 
Ich stieg dann mal bewusst aus dem kollektiven Feld aus, was dann geschah war einfach nur noch wow. Die Erde nahm ich anders wahr, Mutter Erde ist so voller Vertauen und es kamen immer die Worte wir schaffen das. Ja ich schaffe das.. nun sind wir zwar einen Schritt zurück doch genau diesen Schritt zurück brauchte es. Du fragst dich sicher nun was? Nein diesen Schritt hätten wir nicht gebraucht. Warum hätten wir ihn nicht gebraucht? 
Ev brauchen wir ihn um zu erkennen, was der eigene Weg ist? Bin ich glücklich dort wo ich bin? Möchte ich die nächsten Jahre noch so weiter machen? Was tut mir gut?
Diesen Schritt retour brachte uns zurück zu uns selber. Plötzlich mussten wir uns mit unseren Schattenbereichen abgeben. Unseren inneren Ängsten stellen. Durch die Dunkelheit gehen um das Licht auf der anderen Seite des Tunnels zu sehen. 
Plötzlich war alles anders wie vorher. 
Klar auch ich hatte Momente wo ich einfach das Gefühl hatte, mir reichts ich will mein altes Leben zurück. Auch ich war wütend über die Situationen... Auch ich sass da und hatte Existensängste.....doch ich liess auch diese Gefühle zu und ging durch diese Ängste hindurch. Geführt von meinen vielen geistigen Helfern... geführt von den tollen Werkzeugen die ich von Beatrice Styger von der Medicus-Schule erhalten habe. Sie ist eine wunderbare Lehrerin welche auch in dieser Zeit eine tolle Stütze war im Geiste. 
Geführt durch die 3 Steinkreise dich ich mit Petra Niens erschaffen habe. Geführt durch die Starseed Reisen....

Was ist nun wichtig, was ist wichtig für mich? Was nehme ich aus dem ganzen heraus?
Ich lernte meinen Urängsten in die Augen zu schauen und diese anzunehmen und durch sie hindurchzugehen.
Ich lernte es ist nicht immer so wie es scheint, schaue hinter die Isis und sehe was es dort gibt.
Lasse die Angst nicht zu deinem Boss werden. Sondern nehme die Angst an die Hand und gehe hindurch.

Hast du Angst und weisst nicht wie du durch die Angst gehen kannst, ich helfe dir wie du lernst mit deinen Ängsten frieden zu schliessen. Gebe dir Werkzeuge in die Hand und begleite dich, ich kann es dir zeigen, aufzeigen und erklären.. doch annehmen, da durch gehen und anwenden kannst nur du alleine. Finden wir deine richtigen Werkzeuge miteinander und schaue was geschieht wenn du es selber anwenden kannst. 
Zwei Schritte vorwärts einen Schritt zurück dies ist der Lauf der Dinge. Manchmal braucht es einen Schritt zurück um das zu sehen was es braucht um dann wieder zwei Schritte vorwärts zu gehen.

Natascha von Natascha-danceofspirit.ch

]]>
<![CDATA[Plötzlich bleibt die Welt stehen]]>Sun, 19 Apr 2020 22:00:00 GMThttp://www.natascha-danceofspirit.ch/blog/ploetzlich-bleibt-die-welt-stehen

Die Welt steht still. Auf einen Schlag wurde uns vieles genommen.
Die Freunde in der Schule, das Arbeitsleben veränderte sich plötzlich. Nun da stehen wir nun auf einer wundervollen Erde. Doch das aussen in dem wir uns täglich bewegten ist nicht mehr. Was machen wir nun? Wo wird es hinführen? Fragen um Fragen tauchen auf. Plötzlich hat man nun viel Zeit für das im innen. Doch genau hier beginnt der Knackpunkt. Haben wir uns nicht alle immer wieder ablenken lassen vom wesentlichen. Wir gingen von einem Anlass zum anderen. Um andere nicht zu kränken machte man auch vieles den anderen zu liebe obwohl man danach merkte es tat mir nicht gut. Nun fallen genau all diese Ablenkungen weg. Die Zeit zur Innenschau und zu spüren was tut mir gut, das wäre jetzt so wichtig. Doch wir können nicht. Viele sind blockiert und wie gelähmt. Angst was die Zukunft bringt schnürrt alles zu. Es ging mir die erste Zeit auch so. Doch dann begann ich zu reisen, schamanisch zu reisen und dies ist nun mein täglicher Begleiter. Zu reisen sei es in die Vergangenheit um dort für mich noch Versöhnungen auszuüben, oder in die Zukunft wie plane und schöpfe ich meine Zukunft. Und genau bei einer solchen Reise war plötzlich alles ganz klar und fühlte sich für mich so stimmig an. Die Welt geht mit uns gerade durch den schamanischen Tod. Alles bricht weg, man hat das Gefühl von auseinander fallen, kein Stein ist mehr so gestellt wie er stand. Das ganze Haus (symbolisch) bricht zusammen und alles scheint weg zu schwemmen wie bei einer Überschwemmung. Wir sitzen alle im Boot und zirkeln uns durch das Ganze hindurch. Wie es am Schluss kommt wissen wir alle nicht. Doch ist die Welt durch den schamanischen Tod, dann kann neues Entstehen, neue Samen werden gepflanzt und wir gehen, stärker, grösser und freier danach weiter. 
Am Anfang klang für mich der schamanische Tod sehr furchteinflössend. Jeder von uns hatte schon mal einen schamanischen Tod, ev sogar mehrere. Wo plötzlich alles zusammenbrach und man nicht weiter wusste. Mit Vertrauen dass alles gut kommt gingen wir hindurch und es kam danach anderst doch wir wussten danach warum dies geschah. 
Der Hagel, das Unwetter schlug zu. Wir waren/sind alle voll darin beteiligt. Es ist wie ein Buschfeuer, dass gerade alles auslöscht und alles wird zu Asche oder wird weg gespült von den Unwetter. Doch was geschieht nach einem Buschfeuer, oder Waldbrand? Die Natur hat neue fruchtbare Erde und wird sich noch schöner Zeigen. Wenn wir nun ins Vertrauen gehen, dass diese Zeit uns neue fruchtbare Erde bringt für uns alle und wir danach unsere Visionen umsetzten und versuchen weiter zumachen und nicht aufzugeben. Dann kann sich was wundervolles entwickeln.  Geh wenn du Zeit hast mal in dich und schaue was möchte ich, wo hin führt mich mein Weg?Was wäre wenn ich das mache wo mir gut tut? Wie fühlt sich das an? Wo stehe ich gerade jetzt selber? Wo stehe ich mir im Weg? Wie sieht meine Welt nach diesem schamanischen Tod aus? Du wirst in deinem Herzen die Antworten finden.

]]>
<![CDATA[Starseeds / Sternenkinder]]>Thu, 02 Jan 2020 19:58:23 GMThttp://www.natascha-danceofspirit.ch/blog/starseeds-sternenkinder
Bild
Viele Sternenkinder/Starseed und alte Seelen aus Lemurien, Atlantis und Avalon sind hier auf der Erde Inkarniert. Ihr Seelenursprung liegt in anderen Sphären. Oft fühlen sie sich hier auf der Erde nicht ganz zu Hause. Sie mögen keine starren Regeln und haben oft Mühe sich in die Gesellschaft einzugliedern / anzupassen. Was sie auch nicht als nötig empfinden, da sie im Herzen eine Allverbundenheit fühlen zu allen Wesen. Sie sind sehr sensitiv, intuitiv, kreative, ruhige und einfühlsam, oft auch Einzelgänger, direkte und sehr authentische Seelen. Um sich optimal zu entwickeln zu können, brauchen sie sehr viel Freiraum. Es ist ihnen eine grosse Herzensangelegenheit den Menschen und den Tieren hier auf der Erde zu helfen. Ein liebevoller Umgang mit allem was ist, ist ihnen dabei sehr wichtig, sowie ein miteinander. Unter gleichgesinnten fühlen sie sich zu Hause und verstanden. Dort können sie so sein wie sie sind. Sie können tief in andere Seelen schauen. Fasziniert von der verschiedener Ausdrucksformen erkennen sie jede Seele als einzigartig an. Oft haben diese Menschen eine geprägte Leidenszeit hinter sich. Was sie jedoch genau zu dem macht was und wer sie sind. Auch bei Kindern fängt es schon sehr früh an. Viele Kinder werden in die Schublade gesteckt und es heisst, klärt euer Kind auf ADS/ADHS ab. Aus unseren Erfahrungen wissen wir, dass die Energiesysteme der Kinder aus dem Fluss geraten sind. Daher reagieren sie auch mit einer anderen Kraft darauf oder verschliessen sich komplett. Ist der Energiefluss offen, gereinigt und klar kommen sie wieder in ihre Kraft, werden so automatisch ruhiger, zufriedener und ausgeglichener. Es richtet so viel Schaden an, wenn die Kinder abgestempelt werden und in eine Schublade gedrückt werden mit irgendwelchen Bezeichnungen. Sie brauchen nicht ruhig gestellt werden. Sondern sie können und dürfen einfach sich selbst sein. Egal ob sie ein ruhiges oder aktiveres Wesen haben. Sie sind genau richtig so wie sie sind. Mal ehrlich gesagt so unter uns: Könntest du während der ganzen Unterrichtszeit ruhig sitzen? Ich könnte es nicht. Jedes Wesen trägt ein Seelenlicht in sich in seiner schönsten und reinsten Form was unsere Erde braucht! Jedes Seelenlicht ist einzigartig! Unsere Aufgabe ist es in die Eigenverantwortung zu kommen und einander zu helfen- im Miteinander. Damit jede Seele erwachen und in seine Kraft kommen kann. Sein Seelenlicht zu erkennen, zu leben wie ein Stern im Himmel. Im September 2019 ist mit einer lieben Sternenschwester Petra Niens www.zauberdeslebens.ch eine neue Heilmethode entstanden. Diese Methode fliesst in unsere jeweiligen Arbeiten als Schamanin mit ein.
]]>